Newsletter NLZ

Donnerstag
23.11.2017

Eiserner Nachwuchs: Wolfsrudel zu Gast bei den Rot-Weißen (U19/U17)

Die beiden ältesten Juniorenteams empfangen am kommenden Wochenende die Junioren des VfL Wolfsburg. Aufgrund der Sperrung des Platzes im FEZ-Berlin müssen die Teams ausweichen auf den Bruno-Bürgel-Weg und die Hämmerlingstraße.

Die U19 macht am Samstag (25.11.2017) den Anfang gegen den Vorjahresmeister. Tags darauf (Sonntag, 26.11.2017) spielt die U17 gegen aktuellen Spitzenreiter aus Wolfsburg. 

U19

VfL Wolfsburg feierte am Ende der vergangenen Saison die Meisterschaft in der Bundesliga Nord/Nordost. Im Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft scheiterten sie am späteren Meister Borussia Dortmund. Momentan stehen die Wölfe wieder weit oben in der Tabelle (3. Platz). Im letzten Spiel, einem Niedersachsen-Derby gegen Hannover 96, fielen viele Tore. Es endete 4:4 unentschieden.
Die Köpenicker stehen weiterhin am Tabellenende. Das Team möchte dies schnellstens verlassen. Hierfür braucht es einen Heimerfolg. Anpfiff am Bruno-Bürgel-Weg 63 (Kunstrasen) ist um 12 Uhr.

U17

In der Wertung „Heimtabelle“ liegen die Jung-Unioner mit 13 Punkten gleichauf mit den Wolfsburgern. Mit einem weiteren Sieg könnten die Rot-Weißen in dieser Kategorie auf den zweiten Platz klettern. Der VfL ist derzeit Spitzenreiter und beste Auswärtsmannschaft der Liga. Das Spiel wird um 12 Uhr in der Hämmerlingstraße (Kunstrasen) angepfiffen.

1. FC Union Berlin